Overlock Fadenspannung

Um eine schöne und vernünftige Overlocknaht zu nähen,ist es einer der wichtigsten Punkten die Overlock Fadenspannung richtig einzustellen.Auch Anfänger und Fortgeschrittene haben immer wieder Schwierigkeiten die Richtige Spannung einzustellen.Die Fadeneinstellungen sind von Hersteller zu Hersteller anders.Jeder Stoff braucht auch eine andere Fadenspannung.Deshalb kann man nicht pauschal sagen, wie die perfekte Einstellung ist. Es kommt auch nochmal drauf an von welcher Marke die Nadeln in der Overlock sind. Und ob qualitative hochwertiges Nähgarn verwendet wird. Das alles kann die Fadenspannung beeinträchtigen. Es kann auch vorkommen, wenn die Maschine nicht regelmäßig geölt wird, das die Fadenspannung nicht mehr stimmt.

Habe letztens eine Bloggerin gefunden, die sehr viele Tipps und Informationen über die Overlock und Coverlock Nähmaschine gibt. Also wenn ihr lust habt dann schaut vorbei. 

Overlock Informationen

Hier gibt es ein paar Tipps wie man die perfekte Fadenspannung herausfindet. Auf jeder Overlock gibt es für jedes Garn, eine eigene Fadenspannung. Wie bereits beschrieben,verhält sich jedes Stoff anders.Deshalb sollte man immer ein Stück Stoff zum probieren einplannen.Damit man das besser kontrollieren kann, fädle ich verschiedene Farbe ein, damit ich weiß welche Naht zu welcher Spannung gehört und dementsprechend kann man versuchen die Spannung zu verändern.Fester oder locker zu spannen. Im diesen Viedo wurde mit der Overlock Gritzner 788 genäht.

 

Geht immer noch nicht?

Überprüft mal, ob alle Fäden zwischen den Spannungsscheiben liegen. Wenn nicht, kann die Spannung nicht greifen. Deshalb: haltet den Faden über der Spannungsscheibe fest und zieht mit der anderen Hand an dem Teil des Fadens, der unter der Spannungsscheibe herausguckt. So zieht sich der Faden zwischen die Scheiben.

Ist es wirklich so wichtig, eine Spezialnadel zu werden?

Ja, leider schon. Ich wollte mir das Geld auch erst sparen. Aber das ist ein Grund für schlechte Nähte, genauso wie schlechtes Garn. Achtet bei eurer Ausrüstung IMMER auf Qualität. Billige Nadeln können unter Umständen brechen und euch verletzen.

Hilfe! Meine Naht ist total wellig! Ich wollte doch gar keine Gardine…

Mit einer Overlock lassen sich schnell Wellen produzieren, vor Allem dann, wenn man einen sehr elastischen und einen festeren Stoff zusammennäht. Das könnt ihr mit dem Differentialtransport Euer Maschine leicht verhindern (wenn Sie einen hat). Je unterschiedlicher die Stoffe sind, desto höher stellt man den Transport der Overlock ein. Für meine bisherigen Projekte habe ich immer zwischen 1 / 1,25 und 1,5 genäht.

Muss ich wirklich immer 4 oder 3 Rollen neues Garn kaufen, wenn ich einen Stoff in einer anderen Farbe vernähen möchte?

Nein, der einzige Faden, den man von Außen eventuell zu sehen bekommt ist der der linken Nadel. Und dafür braucht ihr auch nicht unbedingt Overlock-Garn. Ihr könnt ganz normales Garn dafür verwenden. Steckt es dazu einfach an die Stelle der Kone und fädelt es in die Maschine ein.